Vorschriften & Regelwerk

Geändert DIN EN ISO 24550:2019-02 – Entwurf Ergonomie – Zugängliche Gestaltung – Kontrollleuchten an Konsumgütern (ISO/DIS 24550:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 24550:2019

Dieser internationale Norm-Entwurf legt einen Leitfaden für die Gestaltung von Kontrollleuchten, zumeist mit LED-Lichtquelle, an Konsumgütern für den Gebrauch durch ältere Menschen und Menschen mit Sehbehinderungen fest. Die Bedürfnisse blinder Menschen werden in diesem Norm-Entwurf nicht berücksichtigt.

Geändert DIN EN ISO 24551:2019-02 – Entwurf Ergonomie – Zugängliche Gestaltung – Akustische Signale – Sprachführung für Konsumgüter (ISO/DIS 24551:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 24551:2019

Dieses Dokument legt ergonomische Anforderungen an und Empfehlungen für eine Sprachführung für Konsumgüter fest, die während des Gebrauchs des Produkts durch eine Person mit oder ohne Schädigungen des Sehvermögens als Bedienungsanleitung oder Rückmeldung zum Zustand des Produkts verwendet wird.

Neu DIN EN ISO 27065/A1:2019-02 – Entwurf Schutzkleidung – Leistungsanforderungen an Schutzkleidung für die Anwender von Pflanzenschutzmitteln sowie Personen für Nachfolgearbeiten – Änderung 1 (ISO 27065:2017/DAM 1:2019); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 27065:2017/prA1:2019

Dieser internationale Norm-Entwurf stellt die Anforderungen an die Mindestleistung, die Klassifizierung und die Etikettierung von Schutzkleidung auf, die sowohl von Anwendern von Pestizidprodukten als auch von Personen getragen werden, die Nachfolgearbeiten durchführen. Die Handhabung von Pestiziden umfasst das Mischen und Befüllen, die Anwendung sowie weitere Tätigkeiten wie die Reinigung von kontaminierter Ausrüstung und von Behältern.

Neu DGUV Information 215-121 Gestaltung barrierefreier Tagungen, Seminare und sonstiger Veranstaltungen

Bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen sind grundlegende Anforderungen an die Barrierefreiheit zu
berü​cksichtigen. Diese Anforderungen sind in der vorliegenden DGUV Information beschrieben. Um die Umsetzung vor Ort und die Vorbereitung, Planung sowie Nachbereitung zu erleichtern, wurde eine Checkliste mit konkreten Vorschl​ägen in den Text eingef​ügt. Wenn Sie die aufgef​ührten Punkte ber​ücksichtigen, erm​öglichen Sie insbesondere Menschen mit Behinderungen, chronischen Krankheiten oder auch vor​übergehend in ihrer Mobilit​ät eingeschr​änkten, den Zugang zu Ihrer Veranstaltung und eine aktive, selbstbestimmte Teilnahme. Letztlich profitieren von den in der Checkliste dargestellten Lö​sungsvorschlägen alle Teilnehmenden.

Neu DGUV Information 207-027 Neu- und Umbauplanung im Krankenhaus unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes – Anforderungen an Pflegebereiche

Die DGUV Information gibt Handlungshilfen insbesondere für die Unternehmensleitung, die Technische Abteilung, für Fachplaner und Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die sich mit dem Bau und der Unterhaltung von Krankenhäusern beschäftigen. In dieser Informationsschrift werden die wichtigsten, im Krankenhaus geltenden Vorschriften und Normen, arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse, Informationen von Fachgesellschaften und die Erfahrungen der Unfallversicherungsträger zusammengestellt.

Neu DGUV Information 207-025 Prävention von Gewalt und Aggression im Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege – eine Handlungshilfe für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen

Übergriffe auf Beschäftigte kommen in nahezu jedem Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens vor. Sie können sowohl von betreuten Personen als auch von Besucherinnen und Besuchern ausgehen. Damit gehören Gewalt und Aggression für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ehrenamtlich Tätige, die in Behandlung, Pflege, Betreuung und Beratung von Menschen tätig sind, zur täglichen Arbeit. Die Bandbreite reicht von persönlichen Beleidigungen und Verdächtigungen bis hin zu körperlichen Angriffen, von anzüglichen Bemerkungen bis zu sexuellen Belästigungen.

Neu DGUV Information 202-100 Fachkonzept „Frühe Bildung mit Sicherheit und Gesundheit fördern“

Wie kann die Präventionsarbeit in Kindertageseinrichtungen so gestaltet werden, dass Kinder in den ersten Lebensjahren Sicherheits- und Gesundheitskompetenzen für ihr späteres Arbeitsleben entwickeln? Wie kann gleichzeitig die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten und Kinder in den Einrichtungen nachhaltig gewährleistet werden, vor allem in Hinblick auf die grundlegenden strukturellen Veränderungen in der frühen Bildung? Der Schlüssel ist, im Rahmen unserer Präventionsarbeit die Kindertageseinrichtungen darin zu unterstützen, dass sie Sicherheit und Gesundheit als integrale Bestandteile in ihren Einrichtungen verankern und in ihrer pädagogischen Arbeit mitdenken. Den dahinterstehenden wechselseitigen Zusammenhang zwischen Gesundheit und Bildung beschreibt der Ansatz der „Guten gesunden Kita“.

Neu DGUV Regel 101-603 „Branche Abbruch und Rückbau“

Die DGUV Regel 101-603 fasst die relevanten Arbeitsschutzvorgaben in den Bereichen Abbruch und Rückbau zusammen und hilft Unternehmen, diese Vorgaben in der Praxis umzusetzen. Dafür werden anhand von konkreten Tätigkeiten und Arbeitsplätzen typische Gefährdungen und dazu passende Schutzmaßnahmen aufgezeigt. Den angesprochenen Unternehmen kann die Branchenregel „Abbruch und Rückbau“ somit als Grundlage für die Planung, Organisation und Verbesserung ihrer Aktivitäten im Bereich Arbeitsschutz dienen.

Geändert DIN EN 358:2019-02 Persönliche Schutzausrüstung zur Arbeitsplatzpositionierung und zur Verhinderung von Abstürzen – Gurte und Verbindungsmittel zur Arbeitsplatzpositionierung oder zum Rückhalten; Deutsche Fassung EN 358:2018

Wenn Arbeiten in der Höhe von kurzer Dauer sind oder aus technischen Gründen die Bereitstellung einer Arbeitsplattform, geeigneter Absperrungen und ähnlicher Sicherungen nicht praktikabel ist, können Stürze aus der Höhe beim korrekten Ausführen der jeweiligen Arbeiten durch das Tragen von persönlicher Absturzschutzausrüstung verhindert werden.

Geändert DIN 820-11:2019-02 – Entwurf Normungsarbeit – Teil 11: Gestaltung von Normen mit sicherheitstechnischen Festlegungen, die VDE-Bestimmungen oder VDE-Leitlinien sind

DIN 820-11 ist anwendbar für die Gestaltung von DIN-Normen, die VDE-Bestimmungen oder VDE-Leitlinien sind, sowie für die Gestaltung von VDE-Vornormen mit sicherheitstechnischem Inhalt auf dem Gebiet der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie ist auch für Beiblätter sinngemäß anwendbar. DIN 820-11 ist gemeinsam mit DIN 820-2, DIN 820-12, DIN 820-13 und DIN 820-15 anwendbar. DIN 820-11 wurde vom Arbeitsausschuss NA 173-00-02 AA „Gestaltung von Normen“ im Normenausschuss Grundlagen der Normungsarbeit (NAGLN) bei DIN e. V. in Zusammenarbeit mit der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik bei DIN und VDE erarbeitet.

Datum