PRÄVENTION AKTUELL
Ergonomische Arbeitsplätze dank innovativer Ansteuerungstechnik

Das Schienennetz der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) ist rund 235 Kilometer lang. Der gesamte Zugverkehr wird vom Bahnhof Bremervörde aus von einem Fahrdienstleister koordiniert. Der Bau eines neuen Stellwerks sorgte nicht nur für einen modernen Kontrollraum, sondern auch für ergonomische Arbeitsplätze.

Weiterlesen ›
Jeder Zweite geht krank zur Arbeit

Präsentismus ist ein weitverbreitetes Problem. Rund die Hälfte aller Beschäftigten geht krank zur Arbeit. Das ist auf Dauer sowohl für Unternehmen wie auch Beschäftigte schädlich.

Weiterlesen ›
So planen Sie die betriebliche Weihnachtsfeier coronakonform

Dieses Jahr kehrt sie in viele Betriebe zurück: die Weihnachtsfeier. War es im vergangenen Jahr aufgrund des Corona-Shutdowns nur schwer möglich, betriebliche Weihnachtsfeiern in Präsenz abzuhalten, werden dieses Jahr viele Betriebe die Möglichkeit nutzen, Weihnachten mit ihrer Belegschaft zu feiern. Doch bei der Durchführung gilt es einiges zu beachten.

Weiterlesen ›
Gefährdungs­beurteilung beim Umgang mit Gefahrstoffen

Beim Umgang mit Gefahrstoffen kommt es immer wieder zu Arbeitsunfällen. Auch sind viele Berufskrankheiten auf Einwirkungen durch Gefahr­stoffe zurückzuführen. Deshahlb ist es umso wichtiger, mit der Gefährdungsbeurteilung die notwendigen Maßnahmen festzulegen, die zum Schutz der Beschäftigten ergriffen werden müssen.

Weiterlesen ›
Psychische Belastungen häufig ignoriert

Viele Unternehmen ignorieren nach wie vor die gesetzliche Pflicht zur Beurteilung psychischer Gefahren für die Mitarbeiter. Nur knapp ein Drittel der Beschäftigten (31 Prozent) sagt laut einer aktuellen DEKRA Befragung, dass es im Betrieb eine psychische Gefährdungsbeurteilung gab. Bei 53 Prozent war dies nach eigenen Angaben nicht der Fall, 15 Prozent waren sich nicht sicher. DEKRA Experten appellieren, die gesetzlich vorgeschriebene Beurteilung psychischer Gefährdungen ebenso ernst zu nehmen wie die körperlicher Gefahren.

Weiterlesen ›
Der Chef als Dienstleister

Agile Führung gilt als bewährtes Mittel, um flexibler auf Veränderungen am Markt reagieren zu können. Für die Führungsebene kann sie eine erhebliche Entlastung bedeuten, als attraktives Arbeitsumfeld wird sie für den Fachkräftemangel immer bedeutsamer. Ihr Problem: Nicht jeder Mitarbeiter fühlt sich der geforderten Eigenverantwortung gewachsen.

Weiterlesen ›