DIN

Geändert DIN EN 12779:2016-03 Sicherheit von Holzbearbeitungsmaschinen im Fokus

DIN EN 12779:2016-03 ist die deutsche Fassung der grundlegend überarbeiteten EN 12779:2004+A1:2009 und enthält konkretisierte und ergänzende sicherheitstechnische Festlegungen zu den einschlägigen Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern.

Diese Europäische Norm behandelt die signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse für ortsfeste Absauganlagen für Holzstaub und Späne und für deren Verkoppelung mit Maschinen zur Bearbeitung von Massivholz (einschließlich Hartholz), Holzwerkstoffen und holzähnlichen Werkstoffen, wenn sie bestimmungsgemäß und entsprechend den durch den Hersteller vorhersehbaren Bedingungen verwendet werden, einschließlich vernünftigerweise vorhersehbarem Missbrauch.

Die Norm behandelt zudem die technischen Anforderungen, um die Gefahren im Zusammenhang mit der zeitweiligen Lagerung von Holzstaub, Spänen und Hackschnitzeln in einem Silo, Sammelbehälter oder Container einschließlich Beschickungs- und Austragssystem auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Detaillierte Informationen finden Sie hier