DIN

Neu und vorab bereitgestellt DIN EN 16905-2:2020-03 – Gasbefeuerte endothermische Motor-Wärmepumpen – Teil 2: Sicherheit; Deutsche Fassung EN 16905-2:2020

Diese Europäische Norm legt die Anforderungen, Prüfverfahren und Prüfbedingungen für die Bewertung und die Leistungsberechnung von Klimaanlagen und Wärmepumpen fest, die entweder Luft, Wasser oder Sole als Wärmeträger verwenden, mit gasbefeuerten endothermischen motorbetriebenen Kompressoren für die Raumheizung, Kühlung und Kältetechnik, im Folgenden „GEHP-Gerät“ genannt.

Diese Europäische Norm gilt nur für GEHP-Geräte mit einer maximalen Wärmebelastung (bezogen auf den Heizwert) von nicht mehr als 70 kW bei Standard-Leistungsbedingungen. Dieser Standard gilt nur für GEHP-Geräte der Kategorien I2H, I2E, I2Er, I2R, I2E (S) B, I2L, I2LL, I2ELL, I2E ® B, I2ESi, I2E ®, I3P, I3B, I3B / P, II2H3 +, II2Er3 +, II2H3B / P, II2L3B / P, II2E3B / P, II2ELL3B / P, II2L3P, II2H3P, II2E3P und II2Er3P gemäß EN 437:2003 + A1: 2009.

Diese Norm gilt nur für GEHP-Geräte mit:

  1. gasbefeuerten endothermischen Motoren, die durch vollständig automatisierte Regelungen gesteuert werden;
  2. geschlossenen Kältemittelkreislaufsystemen, in denen das Kältemittel nicht in direkten Kontakt mit dem zu kühlenden oder zu erhitzenden Fluid kommt;
  3. bei denen die Temperatur des Wärmeübertragungsmittels des Heizsystems (Heizwasserkreislauf) nicht 105 Grad Celsius bei normalem Betrieb überschreitet;
  4. bei denen der maximale Betriebsdruck 1) im Heizungswasserkreislauf (sofern installiert) nicht 6 bar überschreiten darf; 2) des Warmwasserkreislaufs (sofern installiert) nicht 10 bar überschreiten darf.

Diese Europäische Norm gilt nur für GEHP-Geräte, wenn sie zur Raumheizung oder Raumkühlung oder Kältetechnik mit oder ohne Wärmerückgewinnung verwendet werden. GEHP-Geräte mit eigenem Kondensator, der auf dem Luftweg oder durch Verdunstung von externem Zusatzwasser gekühlt wird, werden von dieser Europäischen Norm nicht abgedeckt. Systeme, Einzel- und Zweikanal-Einheiten werden durch dieser Europäischen Norm abgedeckt. Die zuvor genannten GEHP-Geräte können einen oder mehrere primäre oder sekundäre Funktionen haben.

Diese Europäische Norm gilt für GEHP-Geräte, die für die Typprüfung bestimmt sind. Anforderungen an Geräte, die nicht typgeprüft sind, sollten Gegenstand weiterer Betrachtungen sein. Im Fall von Systemen (bestehend aus mehreren Teilen), gilt diese Norm nur für diejenigen, die als komplettes System konstruiert und geliefert werden.

Detailliertere Informationen finden Sie hier