Technische Regeln für Gefahrstoffe (TRGS)

Geändert Neue Arbeitsplatzgrenzwerte in der TRGS 900

Im Juni 2023 wurden im Gemeinsamen Ministerialblatt (GMBl. Nr. 35, S. 755-756) Änderungen und Ergänzungen der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“ bekannt gegeben.

Neben den Änderungen und Ergänzungen wurden folgende Einträge aus der Tabelle gestrichen:
• Aldrin (ISO),
• Calciumsulfat (A-Fraktion),
• Carbaryl (ISO),
• Chlordan (ISO),
• Demetonmethyl,
• 2,2‘-Dichlordiethylether,
• Dieldrin (ISO),
• O-Ethyl-O-4-nitrophenylphenylthiophosphonat,
• Fenthion (ISO),
• Malathion (ISO),
• Mevinphos (ISO),
• Paraquatdichlorid,
• Parathion (ISO),
• Propoxur (ISO),
• TEPP (ISO),
• Trichlornitromethan.

Darüber hinaus wurde in den Bemerkungen 22a, 22b und 26 das Gültigkeitsdatum um zwei Jahre auf den 21. August 2025 verlängert. Die Bemerkung 27 entfällt zukünftig.

Detailliertere Informationen erhalten Sie hier