DIN

Geändert DIN IEC 62990-1:2020-10;VDE 0400-990-1:2020-10 Arbeitsplatzatmosphäre – Teil 1: Gasmessgeräte – Anforderungen an das Betriebsverhalten von Geräten für die Messung toxischer Gase (IEC 62990-1:2019 + COR1:2019)

Diese Internationale Norm legt allgemeine Anforderungen an Bauweise, Prüfung und Betriebsverhalten fest und beschreibt die Prüfverfahren, die für tragbare, transportable und ortsfeste Geräte für die Detektion und Messung toxischer Gase und Dämpfe in Arbeitsplatzatmosphären und anderen industriellen und gewerblichen Anwendungen gelten.

Diese Internationale Norm ist anwendbar auf kontinuierlich messende Geräte, deren primärer Zweck es ist, eine Anzeige, einen Alarm und/oder ein anderes Ausgangssignal abzugeben, um das Vorhandensein eines toxischen Gases oder Dampfes in der Atmosphäre anzuzeigen und in einigen Fällen automatische oder manuelle Schutzmaßnahmen auszulösen. Sie ist anwendbar auf Geräte, bei denen der Sensor ein elektrisches Signal erzeugt, wenn Gas vorhanden ist.

Diese Norm gilt für zwei Arten von Geräten:

  • Typ HM (Überwachung der Gesundheit) „berufliche Exposition“ Geräte. Für Arbeitsplatzmessungen sind die Anforderungen an das Betriebsverhalten fokussiert auf die Messunsicherheit bei Gaskonzentrationen im Bereich von Arbeitsplatzgrenzwerten (OELV).
  • Typ SM (Überwachung der Sicherheit) „allgemeine Gaswarnanwendung“ Geräte. Für allgemeine Gaswarnanwendungen (zum Beispiel Sicherheitswarnung, Leckdetektion) sind die Anforderungen an das Betriebsverhalten fokussiert auf die Alarmgabe.

Beabsichtigter Ersatz zum 2020-10 für: DIN ISO/IEC 62990-1:2017-11;VDE 0400-990-1:2017-11 .

Detailliertere Informationen finden Sie hier