DIN

Geändert DIN EN ISO 21904-4:2020-06 Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Schweißen und bei verwandten Verfahren – Einrichtungen zum Erfassen und Abscheiden von Schweißrauch – Teil 4: Bestimmen des Mindestluftvolumenstromes von Absaugeinrichtungen (ISO 21904-4:2020); Deutsche Fassung EN ISO 21904-4:2020

Diese Norm legt zwei Verfahren zur Bestimmung des Mindestluftvolumenstroms für Einrichtungen zum Erfassen von Schweißrauch fest. Ein Verfahren gilt für Absaughauben, Düsen und Schlitzdüsen mit einem Verhältnis Schlitzlänge zu Schlauchdurchmesser von 8:1 oder kleiner. Das andere Verfahren gilt für brennerintegrierte Absaugeinrichtungen.

Keines der beiden Verfahren ist anwendbar auf abgesaugte Schweißtische. Diese Norm-Entwurf wurde von der Working Group WG 4 des ISO-Subkomitees ISO/TC 44/SC 9 „Health and safety“ unter Beteiligung von Experten aus dem nationalen Spiegelgremium NA 092-00-09 AA „Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Schweißen und verwandte Verfahren“ erarbeitet.

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 15012-2:2008-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 15012-2:2008-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die Normenreihe DIN EN ISO 15012 wurde umstrukturiert und erhielt die Nummer DIN EN ISO 21904. Die Aufteilung der neuen DIN-EN-ISO-21904-Reihe ist wie folgt:
    • Teil 1 enthält die Allgemeinen Anforderungen;
    • Teil 2 enthält ein Prüfverfahren für den Abscheidegrad;
    • Teil 3 enthält die Bestimmung des Erfassungsgrades von brennerintegrierten Absaugeinrichtungen;
    • Teil 4 enthält ein Verfahren zur Bestimmung des Mindestluftvolumenstroms von Absaugeinrichtungen, das bisher in DIN EN ISO 15012-2:2008-06 festgelegt war;
  • DIN EN ISO 21904-4 enthält zusätzlich zu DIN EN ISO 15012-2:2008-06 ein Verfahren zur Bestimmung des Mindestluftvolumenstroms von brennerintegrierten Absaugeinrichtungen.

Detailliertere Informationen finden Sie hier