DIN

Geändert DIN EN ISO 19085-10:2020-08 Holzbearbeitungsmaschinen – Sicherheit – Teil 10: Baustellenkreissägemaschinen (ISO 19085-10:2018, korrigierte Fassung 2019-12); Deutsche Fassung EN ISO 19085-10:2019

Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Dieses Dokument stellt Sicherheitsanforderungen und Maßnahmen für verschiebbare Baustellenkreissägemaschinen zur Verfügung, nachfolgend als „Maschinen“ bezeichnet, die konstruiert sind zum Schneiden von Holz und Werkstoffen mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften wie Holz.

Es behandelt alle im Abschnitt 4 aufgeführten signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse, die auf die Maschinen zutreffen, wenn sie bestimmungsgemäß und entsprechend den vorhersehbaren Bedingungen des Herstellers verwendet, eingestellt und gewartet werden, einschließlich der vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlanwendung. Ferner wurden Transport, Zusammenbau, Demontage, Rückbau und Verschrottung berücksichtigt. Die Maschine kann auch mit einer handbetätigten Einrichtung zum Anheben und Absenken des Sägeblatts durch den Tisch, deren Gefährdungen berücksichtigt wurden, ausgerüstet sein. Dieses Dokument gilt nicht für: Maschinen mit einem größten Sägeblattdurchmesser von weniger als 350 mm oder mehr als 500 mm; * handgeführte Holzbearbeitungsmaschinen einschließlich irgendwelcher Einrichtungen, die ihre Verwendung in einer anderen Weise, das heißt in einem Gestell montiert, ermöglichen; Maschinen mit einer Einrichtung zum Schrägstellen des Sägeblattes für Winkelschnitte, Maschinen mit mehr als einer Sägeblattdrehzahl und Maschinen, die mit einem Schiebetisch ausgerüstet sind; Dieses Dokument gilt nicht für Maschinen, die zur bestimmungsgemäßen Verwendung in potentiell explosiven Atmosphären vorgesehen sind oder Maschinen, die vor seinem Ausgabedatum hergestellt wurden. Gegenüber DIN EN 1870-19:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. die Norm wurde vollständig neu als ergänzender Folgeteil zur DIN EN ISO 19085-1 konzipiert;
  2. Tischkreissägemaschinen (mit und ohne Schiebetisch) wurden aus dem Anwendungsbereich entfernt (diese Maschinen werden gesondert in DIN EN ISO 19085-9 behandelt);
  3. die Norm wurde aktualisiert und dem Stand der Technik angepasst. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-06-01 AA „Holzbearbeitungsmaschinen – Sicherheit“ im Fachbereich Holzbearbeitungsmaschinen des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Baustellenkreissägemaschinen sowie der Berufsgenossenschaften sind an der Erarbeitung beteiligt.

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN ISO 19085-10:2019-10 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1870-19:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. die Norm wurde vollständig neu als ergänzender Folgeteil zur DIN EN ISO 19085-1:2018-02 konzipiert;
  2. Tischkreissägemaschinen (mit und ohne Schiebetisch) wurden aus dem Anwendungsbereich entfernt (diese Maschinen werden gesondert in DIN EN ISO 19085-9 behandelt);
  3. die Norm wurde aktualisiert und dem Stand der Technik angepasst.

Gegenüber DIN EN ISO 19085-10:2019-10 wurden folgende Korrekturen vorgenommen:

  1. in Anhang ZA wurden bei der grundlegenden Anforderung 1.3.4 die Hinweise/Anmerkungen gelöscht;
  2. in Abschnitt 1 „Anwendungsbereich“, wurde in der Anmerkung 3 die Verweisung auf „IEC 64821-2-5“ korrigiert zu „IEC 62841-2-5“;
  3. in Tabelle 1 wurde unter 2.1. in der dritten Spalte die Verweisung auf „6.3.5.4“ hinzugefügt und die nationale Fußnote wurde gelöscht
  4. in 6.3.1, 2. Satz, und in 6.9.3 a) wurde jeweils „580 N/mm-2“ geändert in „580 N mm-2“;
  5. in 6.6.2.1, b) wurde die Verweisung auf „ISO 13875“ korrigiert zu „ISO 13857“
  6. in 8.3.1 o) wurde der letzte Absatz gelöscht; g) redaktionelle Änderungen.

Detailliertere Informationen finden Sie hier