DIN

Geändert DIN EN ISO 19014-1:2019-06 Erdbaumaschinen – Funktionale Sicherheit – Teil 1: Methodik zur Bestimmung sicherheitsbezogener Teile der Steuerung und deren Leistungsanforderungen (ISO 19014-1:2018, Korrigierte Fassung 2019-02); Deutsche Fassung EN ISO 19014-1:2018

Diese Norm beinhaltet die deutsche Fassung der vom Technischen Komitee ISO/TC 127 „Earth-moving- and Building construction machinery“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 151 „Bau- und Baustoffmaschinen – Sicherheit“ im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN ISO 19014-1:2018. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-13-01 AA im Fachbereich „Erdbaumaschinen/Straßenbaumaschinen“ des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen.

Vertreter der Hersteller und Anwender von Erd- und Straßenbaumaschinen sowie der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt. Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung).

Die im Abschnitt 2 und den Literaturhinweisen zitierten Internationalen Normen sind, sofern diese gleichzeitig als Europäische Normen übernommen worden sind, als DIN-EN-ISO-Normen mit gleicher Zählnummer veröffentlicht. Für die zitierten Internationalen Normen und Dokumente, sofern sie nicht als DIN-ISO-Normen mit gleicher Zählnummer veröffentlicht sind, gibt es keine nationalen Entsprechungen.

Beabsichtigter Ersatz zum 2019-06 für: DIN EN ISO 19014-1:2017-07

Detailliertere Informationen finden Sie hier