DIN

Geändert DIN EN IEC 63247-1:2020-03; VDE 0682-331-1:2020-03 – Entwurf VDE 0682-331-1:2020-03 Arbeiten unter Spannung – Teil 1: Schuhe für elektrischen Schutz – Isolierende Schuhe und Überschuhe (IEC 78/1263/CDV:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 63247-1:2019

Dieser internationale Norm-Entwurf legt die Anforderungen und Prüfungen für Schuhe als Persönliche Schutzausrüstung (PSA; en: personal protective equipment, PPE) fest, die als elektrisch isolierende Schuhe und Überschuhe Schutz beim Arbeiten unter Spannung oder in der Nähe von unter Spannung stehenden Teilen in Anlagen bis 36 000 V Wechselspannung oder 25 000 V Gleichspannung bieten. Die nach diesem Norm-Entwurf entwickelten und hergestellten Produkte tragen zur Sicherheit der Anwender bei, vorausgesetzt, sie werden von Elektrofachkräften in Übereinstimmung mit sicheren Arbeitsverfahren und der Gebrauchsanweisung verwendet. Antistatische, gegen elektrischen Schlag beständige und leitfähige Schuhe sind vom Anwendungsbereich ausgeschlossen.

Dieser Teil 2, Gegen elektrischen Schlag beständige Schuhe, und dieser Teil 3, Schuhe mit leitfähiger Sohle zum Arbeiten unter Spannung, sind in der Planung. Zuständig ist das DKE/UK 214.3 „Ausrüstungen und Geräte zum Arbeiten unter Spannung; Körperschutzmittel und schmiegbare Schutzvorrichtungen“ der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 50321-1 (VDE 0682-331-1):2019-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

Der Inhalt dieses Entwurfs ist schon als DIN EN 50321-1 (VDE 0682-331-1):2019-01 veröffentlicht worden. Dieser Entwurf wurde notwendig, da EN 50321-1 im Rahmen des Frankfurter Agreement IEC zur Übernahme angeboten und angenommen wurde.

Detailliertere Informationen finden Sie hier