DGUV Informationen

Geändert 10673 Schimmelpilze bei Gebäudesanierungen

Feuchtigkeit in Gebäuden führt meistens zu Schimmelpilzwachstum an den betroffenen Flächen. Bei klassischen Verfahren zur Entfernung solcher Schimmelschäden wie z. B. dem Abstemmen von Wandputz mit einem Stemmmeißel können große Mengen Staub und Schimmelpilzsporen freigesetzt werden. Diese können bei länger andauernder oder besonders häufiger Einwirkung unter Umständen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Beschäftigten führen. Um die Größenordnung dieser Exposition einschätzen und praxisrelevante Empfehlungen zur Auswahl von Schutzmaßnahmen geben zu können, führte das IFA in einem von der BG BAU initiierten Messprogramm über mehrere Jahre Untersuchungen an verschiedenen Standorten durch. Das vorliegende Blatt 306 der Reihe „Aus der Arbeit des IFA“ stellt die Ergebnisse dieser Aktivitäten vor.

aktualisierte Fassung: 2023.06

Nur online als PDF zum Download erhältlich.

Detailliertere Informationen erhalten Sie hier