DIN

Neu DIN EN ISO 9241-392:2017-05 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion – Teil 392: Ergonomische Anforderungen zur Reduktion visueller Ermüdung durch stereoskopische Bilder (ISO 9241-392:2015); Deutsche Fassung EN ISO 9241-392:2017

ISO 9241-392 gibt Empfehlungen zur Verminderung der potentiellen Sehbeschwerden sowie der visuellen Ermüdung, die bei der Betrachtung stereoskopischer Bilder unter festgelegten Sehbedingungen erlebt werden. Visuelle Ermüdung und Beschwerden könnten durch einen stereoskopischen optischen Reiz ungleicher Bilder hervorgerufen werden, die binokular gezeigt werden. Dieser Teil von ISO 9241 ist ebenso anwendbar auf Endprodukte stereoskopischer Darstellungen, die abhängig sind vom stereoskopischen Bildinhalt und von stereoskopischen Displays, wenn diese unter angemessenen festgelegten Bedingungen betrachtet werden. Daher richten sich die Empfehlungen an die Verantwortlichen für Design, Entwicklung und Bereitstellung von stereoskopischem Bildinhalt sowie stereoskopischen Displays. Die Empfehlungen in diesem Teil von ISO 9241 sind gültig für stereoskopische Displays wie diejenigen mit Brillen und autostereoskopischen Two-View Displays, stereoskopischen kopfverbundenen Displays und stereoskopischen Projektoren. Zudem sind sie gültig für stereoskopischen Bildinhalt, der dazu bestimmt ist, auf den oben genannten stereoskopischen Displays dargestellt zu werden sowie für stereoskopische Darstellungen, die durch Kombinationen dieser Bilder und Displays ermöglicht werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 023-00-04-02 AK „Visuelle Anforderungen an Bildschirme“ im DIN-Normenausschuss Ergonomie (NAErg).

Detailliertere Informationen finden Sie hier