DIN

Neu DIN EN 1459-5:2018-07 Geländegängige Stapler – Sicherheitstechnische Anforderungen und Verifizierung – Teil 5: Anforderungen an Anbaugeräte und zugehörige Schnittstellen; Deutsche und Englische Fassung prEN 1459-5:2018

Dieser Norm-Entwurf konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern.

Dieser europäische Norm-Entwurf enthält Anforderungen an auswechselbare Ausrüstungen und Schnittstellen auswechselbarer Ausrüstungen für geländegängige, schwenkbare und nicht schwenkbare Stapler mit veränderlicher Reichweite (im Folgenden als „Stapler“ bezeichnet), die in EN 1459-1, EN 1459-2 und prEN 1459-4 behandelt werden. Dieses Dokument behandelt keine Werkzeuge, diese werden in EN 1459-1 und EN 1459-2 behandelt. Dieses Dokument behandelt nur auswechselbare Ausrüstungen, die an der Schnittstelle für auswechselbare Ausrüstung am Teleskopausleger angebaut werden.

Dieses Dokument deckt die folgenden Aspekte nicht ab: – auswechselbare Ausrüstungen, die zum Heben von Personen dienen; – Kraftübertragung zwischen dem Stapler und der auswechselbaren Ausrüstung, falls diese durch andere Mittel als eine hydraulische Übertragung umgesetzt wird; – auswechselbare Ausrüstung für die Handhabung von Containern; – Ausrüstungen, die permanent an der Maschine montiert sind und nicht zur Entfernung durch den Anwender vorgesehen sind; In diesem Falle wird die Ausrüstung ein Teil des Staplers. – Sichtverhältnisse bei auswechselbarer Ausrüstung, welche die Abmessungsgrenzen aus B.2.4 übersteigen.

Dieser Norm-Entwurf beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 150 „Flurförderzeuge – Sicherheit“ im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten prEN 1459-5:2018. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-22-43 AA „Flurförderzeuge mit veränderlicher Reichweite“ im Fachbereich „Fördertechnik“ des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Flurförderzeugen sowie der Berufsgenossenschaften sind an der Erarbeitung beteiligt.

Detailliertere Informationen finden Sie hier