DGUV Informationen

Neu DGUV Information 202-100 Fachkonzept „Frühe Bildung mit Sicherheit und Gesundheit fördern“

Wie kann die Präventionsarbeit in Kindertageseinrichtungen so gestaltet werden, dass Kinder in den ersten Lebensjahren Sicherheits- und Gesundheitskompetenzen für ihr späteres Arbeitsleben entwickeln? Wie kann gleichzeitig die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten und Kinder in den Einrichtungen nachhaltig gewährleistet werden, vor allem in Hinblick auf die grundlegenden strukturellen Veränderungen in der frühen Bildung? Der Schlüssel ist, im Rahmen unserer Präventionsarbeit die Kindertageseinrichtungen darin zu unterstützen, dass sie Sicherheit und Gesundheit als integrale Bestandteile in ihren Einrichtungen verankern und in ihrer pädagogischen Arbeit mitdenken. Den dahinterstehenden wechselseitigen Zusammenhang zwischen Gesundheit und Bildung beschreibt der Ansatz der „Guten gesunden Kita“.

Um Kindertageseinrichtungen auf ihrem Weg zu einer guten gesunden Kita zu unterstützen, bedarf es einer Weiterentwicklung des Präventionsverständnisses und damit auch der Präventionsarbeit. Dafür hat das Sachgebiet „Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege“ in einem ersten Schritt das Fachkonzept „Frühe Bildung mit Sicherheit und Gesundheit fördern“ entwickelt. Es soll Impulse und gemeinsame Ausgangspunkte für die zukünftige Weiterentwicklung der Arbeit der Unfallversicherungsträger und der DGUV geben, um die Einrichtungen auf ihrem Weg zu einer guten gesunden Kindertageseinrichtung zu unterstützen. Dafür skizziert es Gestaltungsmöglichkeiten und Anknüpfungspunkte der Präventionsarbeit und bietet gleichzeitig eine Grundlage zur Förderung der Synergien und Zusammenarbeiten mit weiteren Sozialleistungsträgern.

Das als DGUV Information erstellte Fachkonzept „Frühe Bildung mit Sicherheit und Gesundheit fördern“ wurde vom Fachbereich „Bildungseinrichtungen“ sowie vom Grundsatzausschuss Prävention des Vorstandes der DGUV als DGUV Fachkonzept beschlossen. Das Fachkonzept ist im Sinne der Vision Zero und grundlegend für die Erreichung des im Positionspapier der gesetzlichen Unfallversicherung zur Prävention genannten Ziels, bei Kindern die Entwicklung von Kompetenzen für Sicherheit und Gesundheit für ihr späteres Erwerbsleben zu fördern.

Detailliertere Informationen finden Sie hier