DIN

Geändert DIN IEC 60335-2-40:2018-05; VDE 0700-40:2018-05 „Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 2-40: Besondere Anforderungen für elektrisch betriebene Wärmepumpen, Klimageräte und Raumluft-Entfeuchter (IEC 61D/386/FDIS:2017)“; Text Deutsch und Englisch

Diese Norm enthält den Text des internationalen Schriftstücks IEC 61D/386/FDIS:2017. Diese zukünftige 6. Ausgabe der IEC 60335-2-40 streicht und ersetzt die 2013 veröffentlichte 5. Ausgabe und deren Änderung 1:2016. Sie stellt eine technische Überarbeitung dar. Wesentliche Änderungen sind die Einführung von Anforderungen für A2L-Kältemittel sowie UV-C-Lampen und Lampensystemen. Die Anhänge DD, GG und HH wurden an die Anforderungen für A2L-Kältemittel angepasst.

Neu hinzugefügt wurden die Anhänge JJ, KK, LL, MM, NN und OO. Die Internationale Norm IEC 60335-2-40 behandelt die Sicherheit elektrischer Wärmepumpen, einschließlich Brauchwasser-Wärmepumpen, Klimageräte und Raumluft-Entfeuchter mit Motorverdichtern sowie hydronische Ventilatorkonvektoren, deren maximale Bemessungsspannungen nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 600 V für alle anderen Geräte betragen. Teilanlagen fallen in den Anwendungsbereich dieser Internationalen Norm. Zuständig ist das DKE/UK 511.5 „Geräte mit kältetechnischen Systemen“ der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 60335-2-40 (VDE 0700-40):2014-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Diese sechste Ausgabe streicht und ersetzt die 2013 veröffentlichte fünfte Ausgabe und deren Änderung 1:2016.
  2. Diese Ausgabe stellt eine technische Überarbeitung dar.
  3. Anforderungen für A2L Kältemittel sowie UV-C Lampen und Lampensystemen wurden eingeführt.
  4. Die Anhänge DD, GG, und HH wurden an die Anforderungen für A2L Kältemittel angepasst.
  5. Die Anhänge JJ, KK, LL, MM, NN und OO wurden neu hinzugefügt.

Detailliertere Informationen finden Sie hier