DIN

Geändert DIN EN 81-70:2018-07 Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Aufzügen – Besondere Anwendungen für Personen- und Lastenaufzüge – Teil 70: Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderungen; Deutsche Fassung EN 81-70:2018

Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Aufzugsrichtlinie 2014/33/EU an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Aufzüge, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Aufzugsrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung).

Diese Europäische Norm legt die Mindestanforderungen für den sicheren und unabhängigen Zugang und die Benutzung von Aufzügen durch einen weiten Personenkreis einschließlich Personen mit Behinderungen fest. Sie ist auf neue Personen- und Lastenaufzüge nach EN 81-20 anwendbar. Für andere Aufzugsarten, zum Beispiel Schrägaufzüge nach EN 81-22, kann diese Norm als eine hilfreiche Grundlage herangezogen werden.

Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 10 „Aufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige“ im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN 81-70:2018. Gegenüber der DIN EN 81-70:2005-09 sind folgende Änderungen vorgenommen worden:

  1. die Aufnahme von ausführlichen Spezifikationen für Anforderungen an den Kontrast;
  2. die Vergrößerung der Türbreiten und der empfohlenen Türhöhen;
  3. die Streichung von Sachverhalten, die zwischenzeitlich in der EN 81-20 behandelt werden (Schutzeinrichtungen an Türen, Anhalte- und Nachstellgenauigkeit);
  4. die Aufnahme von zwei weiteren Fahrkorbtypen;
  5. die Klarstellung über Anordnung und Gestaltung von Handläufen;
  6. verbesserte Anforderungen an die Gestaltung und die Anordnung von Befehlsgebern und Anzeigen;
  7. verbesserte Anforderungen an die Anordnung von Befehlsgebern in der Haltestelle bei Aufzugsgruppen;
  8. die Aufnahme von detaillierten Anforderungen an die Befehlsgeber in den Haltestellen für Zielwahlsteuerungen, die Touchscreens verwenden;
  9. die Klarstellung der Anforderungen an extragroße Befehlsgeber;
  10. die Streichung der bisherigen Anhänge A, C, D und E, die Hintergrundinformationen und Anleitungen enthielten.

Einige dieser Informationen wurden in normative Anforderungen überführt. Für verbleibende Informationen wurde die Referenz zu ISO 21542 hinzugefügt Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-33-01 AA „Aufzüge“ im Fachbereich „Maschinenbau“ des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Aufzügen sowie der Berufsgenossenschaften sind an der Erarbeitung beteiligt.

Gegenüber DIN EN 81-70:2005-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. die Aufnahme von ausführlichen Spezifikationen für Anforderungen an den Kontrast;
  2. die Vergrößerung der Türbreiten;
  3. die Streichung von Sachverhalten, die zwischenzeitlich in der EN 81-20 behandelt werden (Schutzeinrichtungen an Türen, Anhalte- und Nachstellgenauigkeit);
  4. die Aufnahme von zwei weiteren Fahrkorbtypen;
  5. die Klarstellung über Anordnung und Gestaltung von Handläufen;
  6. verbesserte Anforderungen an die Gestaltung und die Anordnung von Befehlsgebern und Anzeigen;
  7. verbesserte Anforderungen an die Anordnung von Befehlsgebern in der Haltestelle bei Aufzugsgruppen;
  8. die Aufnahme von detaillierten Anforderungen an die Befehlsgeber in den Haltestellen für Zielwahlsteuerungen, die Touchscreens verwenden;
  9. die Klarstellung der Anforderungen an extragroße Befehlsgeber;
  10. die Streichung der bisherigen Anhänge A, C, D und E, die Hintergrundinformationen und Anleitungen enthielten.

Einige dieser Informationen wurden in normative Anforderungen überführt. Für verbleibende Informationen wurde die Referenz zu ISO 21542 hinzugefügt.

Detailliertere Informationen finden Sie hier