DIN

Geändert DIN EN 207:2017-05 Persönlicher Augenschutz – Filter und Augenschutzgeräte gegen Laserstrahlung (Laserschutzbrillen); Deutsche Fassung EN 207:2017

Diese Europäische Norm gilt für Augenschutzgeräte, die zum Schutz gegen unbeabsichtigt einwirkende Laserstrahlung nach EN 60825-1:2007 im Spektralbereich zwischen 180 nm (0,18 µm) und 1 000 µm Verwendung finden. Sie legt die Anforderungen, Prüfmethoden und die Kennzeichnung fest. Einen Leitfaden für die Auswahl und die Anwendung von Augenschutzgeräten gegen Laserstrahlung und Filtern in Geräten gibt der informative Anhang B. Diese Europäische Norm gilt nicht für Schutzgeräte gegen absichtliche Laserstrahlenexposition. Für Laser-Justierbrillen gilt EN 208. Bei DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist hierfür der DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO), Arbeitsausschuss NA 027-01-01 AA „Augenschutz“, Arbeitskreis Laserschutz zuständig.

Gegenüber DIN EN 207:2012-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begrenzung des Strahldurchmessers in B.3.1; b) Zusammenführung von zwei Wellenlängenbereichen in Tabelle B.2; c) redaktionelle Fortschreibungen.

Detailliertere Informationen finden Sie hier