DIN

Geändert DIN EN 12965:2018-07 Traktoren und Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft – Gelenkwellen und ihre Schutzeinrichtungen – Sicherheit; Deutsche und Englische Fassung prEN 12965:2018

Dieser Norm-Entwurf konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Dieser Norm-Entwurf enthält sicherheitstechnische Anforderungen und deren Überprüfung für die Gestaltung und Konstruktion von Gelenkwellen und ihren Schutzeinrichtungen, die für die Verbindung zwischen einem Traktor oder einer selbstfahrenden Maschine und dem ersten festen Lager der angetriebenen Maschine bestimmt sind.

Er beschreibt Maßnahmen zur Vermeidung oder Verminderung von Gefährdungen, für die spezifische Anforderungen benötigt werden. Dieser Norm-Entwurf gilt nur für Gelenkwellen und Schutzeinrichtungen, die mechanisch mit der Gelenkwelle über mindestens zwei Lager verbunden sind. Dieser Norm-Entwurf beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 144 „Traktoren und Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft“ im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten prEN 12965:2018. Gegenüber DIN EN 12965:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Präzisierung der allgemeinen Anforderungen;
  2. Ergänzung von Zapfwellen-Typ 4;
  3. Präzisierung der Anforderungen an Rückhaltesysteme;
  4. Ergänzung und Präzisierung der Anforderungen an Wartung und Instandhaltung;
  5. Ergänzung von Anforderungen an das Verriegelungssystem;
  6. Ergänzung eines Wickeltests. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-16-01 AA „Traktoren“ im Fachbereich „Landtechnik“ des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Gelenkwellen sowie der Berufsgenossenschaften sind an der Erarbeitung beteiligt.

Gegenüber DIN EN 12965:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Präzisierung der allgemeinen Anforderungen;
  2. Ergänzung von Zapfwellen-Typ 4;
  3. Präzisierung der Anforderungen an Rückhaltesysteme;
  4. Ergänzung und Präzisierung der Anforderungen an Wartung und Instandhaltung; e)  Ergänzung von Anforderungen an das Verriegelungssystem;
  5. Ergänzung eines Wickeltests.

Detailliertere Informationen finden Sie hier